EFERDINGER LAND. Zu mehr Bewegung im Alltag motivierten mehr als 25 Ärztinnen und Ärzte, Therapeutinnen und Therapeuten im Eferdinger Land. Sie verteilten von Juni bis Anfang Oktober im Rahmen der Aktion „Radeln auf Rezept“ fleißig „Radrezepte“ an ihre Patienten und Klienten. Die Teilnehmenden taten damit nicht nur etwas für ihre Gesundheit – Radfahren stärkt Immunsystem, Muskeln und Gewebe, regt die Herzfunktion an und baut Stress ab – sondern auch für das Klima. Als sogenanntes Zero-Emission-Fahrzeug ist das Rad besonders umweltfreundlich. Jeder geradelte Kilometer zählt.

Preise verlost

Mit etwas Glück wurde das Radeln auf Rezept zusätzlich belohnt. Unter allen Teilnehmenden, die ihre Rezepte in den Apotheken in Eferding, Aschach oder Alkoven abgaben oder per Mail einreichten wurden Preise verlost. Zu gewinnen gab es Fahrradservice-Gutscheine vom Radhaus Eferding und vom Puttihof Buchkirchen, einen Radhelm von Intersport Stöcker, einen Gutschein von Sport Ecker, Gratis-Trainings bei den Eferdinger Fitnessstudios Vitadrom und Injoy sowie einen Fair-Trade-Kaffee zur Verfügung gestellt vom Klimabündnis Oberösterreich. „Herzlichen Glückwunsch den Gewinnerinnen und Gewinnern und vielen Dank allen Radelnden sowie Unterstützerinnen und Unterstützern von Radeln auf Rezept“, freut sich Christina Mayer-Lamberg von der Klima- und Energie-Modellregion Eferdinger Land über die gelungene Aktion.

Eine interessante Zusatzinfo (mit Augenzwinkern):
Obwohl so viel geradelt wurde, konnte im Eferdinger Land kein einziges „Fahrradgesicht“ entdeckt werden. Wie das? Und was bitte ist ein Fahrradgesicht?

Während man längst um die gesundheitlichen Vorteile des Radfahrens weiß, vertraten Wissenschaftler im 19. Jahrhundert die Meinung, das Gesicht könne sich durch den Fahrtwind negativ verändern. Die Rede war von möglichen Deformationen, verfrühter Hautalterung und der Bildung von Falten. Besonders Frauen wurde nahegelegt zugunsten der Schönheit auf das Fahrradfahren zu verzichten. Glücklicherweise hat sich dieser Mythos nicht gehalten und noch weniger bewahrheitet, wenngleich es für Frauen lange Zeit als unschicklich galt, sich mit dem Rad fortzubewegen. Heute wird das Radfahren sogar auf Rezept „verordnet“.

Foto oben: Sponsoren aus Eferding und Buchkirchen sowie das Klimabündnis Oberösterreich unterstützten die Aktion.

Infos dazu auch im  Klima- und Energie-Modellregionen Newsletter November 2021

Vier glückliche Gewinner:innen der Aktion „Radeln auf Rezept“.