Wir freuen uns sehr, dass die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED in fünf Gemeinden des Eferdinger Landes österreich-weite Aufmerksamkeit bekommen hat.
Das Besondere daran: die Energiegenossenschaft Region Eferding eGen mit Geschäftsführer Ing. Herbert Pölzlberger hat die Gemeinden in einem längeren Prozess begleitet, Lichtpunkte in den Gemeinde zu erheben, Umstellungsbedarf zu definieren und mögliche Einsparungen zu berechnen. Auf Basis dieser Daten konnte eine gemeinsame Ausschreibung durchgeführt werden, mittels Energie-Contracting konnte in Buchkirchen, Eferding, Prambachkirchen, Pupping und St. Marienkirchen die Beleuchtungsumstellung auch finanziert werden. Sowohl bei der Ausschreibung als auch beim Einkauf der Beleuchtungskörper konnten durch das gemeinsame Projekt Kosten gespart werden. Außerdem werden durch die Umstellung auf LED jährlich 150.000 Kilowattstunden Strom sowie 54.000 kg CO2 und mehr als 20.000 Euro Strom- und Wartungskosten eingespart.

Hier geht´s zur Presseunterlage:

Auf den Fotos abgebildet:

v.l. Projektpartner Ing. Dipl. Wi-Ing. (FH) Oskar Kern, COO Elin GmbH & Co. KG, Linz, Ing. Herbert Pölzlberger, MSc, DI Erich Haider, MBA, LINZ AG-Generaldirektor, Energie- und Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner, DI Dr. Dell, Leiter OÖ Energiesparverband, Ing. Mag. Bernd Freisais, LES

v.l. Ing. Mag. Bernd Freisais, LES, DI Erich Haider, MBA, Linz AG-Generaldirektor, Bgm. Severin Mair, Eferding, Energie- und Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner, Bgm. Regina Rieder, Buchkirchen b. Wels, Bgm. Hubert Schlucker, Pupping, Bgm. Johann Schweitzer, Prambachkirchen, Bgm. Harald Grubmair, St. Marienkirchen a.d. Polsenz

Fotonachweis: Linz AG – Foto Kerschi