Klimawandelanpassung? Auch bei uns notwendig?

„Der Klimawandel findet statt. Selbst durch einen vollständigen Stopp des Ausstoßes von Treibhausgasen ist eine weitere Temperaturerhöhung unvermeidbar. Neben verstärkten Klimaschutzmaßnahmen sind Schritte zur Anpassung an die nicht mehr abwendbaren Folgen des Klimawandels nötig. Dieser Anpassungsbedarf fordert uns in vielen Bereichen, sei es in der Landwirtschaft, der Wirtschaft und den Gemeinden, als Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, aber auch in unserem Freizeitverhalten, und er wird mit Kosten verbunden sein!
Diese Anpassungsmaßnahmen bedeuten allerdings nicht, dass wir uns kampflos einer grenzenlosen Klimaerwärmung hingeben dürfen.
Ganz im Gegenteil: Klimaschutzmaßnahmen müssen nach wie vor ganz oben auf unserer Agenda stehen – weltweit! Im Sinne einer lebenswerten Welt für unsere nachfolgenden Generationen!
Im Eferdinger Land haben wir uns vorgenommen, lokale Maßnahmen zu setzen um einen globalen Beitrag für unser Weltklima zu leisten„, sagt Jürgen Höckner, Obmann des Regionalentwicklungsverbandes Eferding

Der Regionalentwicklungsverband und die Klima- und Energiemodellregion Eferding haben in Kooperation mit dem Klimabündnis (am Bild Norbert Rainer und Norbert Ellinger) daher mit GemeindevertreterInnen einen Workshop abgehalten, um sich einen Abend lang dem Thema zu widmen. Klimawandel, Unterschied zwischen Klimaschutz und Klimawandelanpassung, Fakten zum Stand des Klimawandels in OÖ und Szenarien zur künftigen Entwicklung des Klimas wurden erörtert.

Es gibt viele Handlungsfelder auf Regionsebene, die von Bedeutung sind: Land- und Forstwirtschaft, Wasserver-sorgung, Raumordnung, Verkehr, Katastrophenschutz, Bauen & Wohnen, Gesundheit, Tourismus und Naherholung, Energieversorgung. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Zu allen Themen wurden Betroffenheiten und erste Ideen und Ansätze, wie darauf reagiert werden kann, formuliert.

Die Ergebnisse werden in die laufende und künftige Arbeit des Regionalentwicklungsverbandes und der Klima- und Energiemodellregion Eferding einfließen.
Ein großer Dank gilt jenen, die sich beim Workshop eingebracht und mitdiskutiert haben.

By |2019-04-11T16:58:20+00:00April 11th, 2019|Allgemein, Klima- & Energiemodellregion Eferding, News|