Im Sommer 2018 wurde der Klimawandel deutlich spürbar.
„Zwei- bis dreimal so viele Hitzetage, wie in einem durchschnittlichen Jahr – Erstmal über 40°C in Österreich – Die Fichten sterben aus! – Rekordschäden in der Landwirtschaft durch Hitze und Dürre …“ so präsentierte sich der Sommer 2018 nicht nur in den Medien, sondern in fast ganz Europa konnten diese Fakten live miterlebt werden.
Einerseits müssen wir uns mit Maßnahmen auf diese Situationen einstellen, anderseits kann jeder einen Beitrag leisten, damit die jetzigen Rekorde künftig nicht explodieren werden.

Wie? Ein paar Anregungen finden Sie in unserem Sondernewsletter vom September:

 

 

By |2018-09-11T16:58:00+00:00September 11th, 2018|Allgemein|