BAPH Eferding erstrahlt in neuem LED-Licht

2015 wurde im Rahmen eines Arbeitspaketes der Klima- und Energiemodellregion Eferding bei einer Energieeffizienzanalyse des BAPH Eferding ein jährliches Einsparpotenzial von ca. 60.000 kWh ermittelt. Die Analyse basiert auf unterstützende Messungen bei der vorhandenen Beleuchtung. Über einen Zeitraum von einem Jahr wurde daraufhin jeder Leuchten-Typ von Energiemanager Ing. Herbert Pölzlberger bemustert und mit der Heim- und Pflegeleitung abgestimmt.
Im Juni/Juli 2017 wurden nun 754 Stück Beleuchtungskörper in den Bewohnerzimmern, Gängen sowie die Notbeleuchtung gegen effiziente LED-Leuchten getauscht. Als Innovation ist zusätzlich jedes Bewohnerzimmer mit einem Nachtlicht zur Orientierung ausgestattet – so kann verhindert werden, dass in der Nacht, wie bisher üblich, in den Bädern der Bewohnerzimmer durchgehend das Licht aufgedreht wird.
Die Energiegenossenschaft Region Eferding eGen finanziert dieses Projekt, der Sozialhilfeverband Eferding bezahlt die Investition in einem Zeitraum von 5 Jahren durch realisierte Einsparungen von Energie- und Wartungskosten zurück.

am Foto von links nach rechts:
BH Mag. Christoph Schweitzer, MBA – Obmann des Sozialhilfeverbandes Eferding
Susanne Kreinecker, Obfrau der Energiegenossenschaft
Ing. Herbert Pölzlberger, MSc, Energieberater der Region und Geschäftsführer der Genossenschaft
Heimleiter Alois Gumpoldsberger

 

By |2017-08-03T14:15:45+00:00August 3rd, 2017|Allgemein, Energiecontracting, News|